Montag, 23. Oktober 2017

Klaus siegt mit 30:28 Punkten in Götzis!

Am Samstag, den 21.10. fand der Auswärtskampf gegen den KSV Götzis statt. Die Freistil Runde hätte besser nicht starten können. Gleich im ersten Kampf besiegte der junge Klauser Nachwuchsringer Abdulnasir Deshen den Götzner Leihringer Sulejmanov klar nach Punkten. Im Schwergewicht gewann Johannes Ludescher gegen Lukas Hörmann und Raphael Jäger besiegte den Götzner Leihringer Dilawarzada mit technischer Überlegenheit. Im letzten Kampf der Freistil Runde gewann Ilias Magomadow gegen Martin Kogler vorzeitig mit technischer Überlegenheit. Nur Lukas Müller und Philip Gutensohn konnten in der Feistil Runde nicht Punkten und verloren ihre Kämpfe. Zur Pause stand es 12:19 für den KSK Klaus.

Die Greco Runde verlief nicht ganz nach Wunsch des KSK. Im Leichtgewicht verlor Abdulnasir Deshen unglücklich auf Schulter und im Schwergewicht wurde Johannes Ludescher von Lukas Hörmann überrascht und verlor den Kampf klar nach Punkten. Nach zwei klaren Niederlagen gingen die ersten drei Mannschaftspunkte an die Klauser. Raphael Jäger gewann gegen Simon Ender mit 10:6 Wertungspunkten. Lukas Müller verlor gegen Elias Pajantschitsch auf Schulter. Magomed Schuaipov konnte nach technischer Überlegenheit sein Duell gegen Eric Marburger mit 13:0 für sich entscheiden. Der wohl spannendste Kampf war der Kampf der zwei Brüder. Unser Legionär Peter Nagy kämpfte gegen seinen Bruder Mihaly Nagy. Wie schon im letzten Jahr war der Kampf bis zur letzten Sekunde offen. Beide kämpften bis auf das letzte und erst nach sechs Minuten war klar dass Peter diesen Kampf knapp verloren hatte. Vor dem letzten Kampf war der Zwischenstand 28:27 für den KSV Götzis. Doch Schlusskämpfer David Halbeisen egalisierte den Ein-Punkte-Rückstand mit einem 3:0-Erfolg über Philipp Häusle.